Gewächshaus für Kakteen

Gewächshaus für Kakteen und Sukkulenten DIY omniview

Ich habe zwei alte Glas-Gewächshäuser bekommen und zeige dir hier wie man daraus ein schönes neues Zuhause für Sukkulenten und Kakteen machen kann.

Außerdem ziehen noch kleine Astronauten darin ein...


Gewächshaus für Kakteen und Sukkulenten DIY omniview

Ich habe im Keller bei meinen Eltern einen kleinen Schatz gefunden. Genauer genommen zwei Schätze! Zwei Gewächshäuser aus Tiffany Glas. Mein Papa hat sie für meine Mutter gebaut als sie Mitte zwanzig waren. Ein perfektes Zuhause für Kakteen!

 

Bevor ich die Vitrinen bepflanzt habe, habe ich erstmal im Waschbecken getestet, ob die Dinger überhaupt wasserdicht sind. Nicht dass beim Gießen auf einmal das Holz-Fensterbrett unter Wasser steht. Aber zum Glück waren die Schweißnähte der Behälter dicht.


Bepflanzen der Kakteen-Gewächshäuser

Bepflanzt habe ich die beiden Glas-Vitrinen in zwei Schichten: Den Boden habe ich komplett mit kleinen Kieselsteinen bedeckt. Für Leute, wie mich, die keinen Schotterweg in ihrer Nähe haben ein Tipp: Bei IKEA gibt es in der Deko-Abteilung die Steinchen KULÖRT, in allen Farben. Auch in einfachen Natur-Farben. Die Dosen mit 0,75 Gramm Steinchen sind mit 1,49 Euro wesentlich billiger als alle Steine im Baumarkt. Für meine Gewächshäuser habe ich jeweils eine Dose gebraucht, um die Böden zu bedecken.

Gewächshaus für Kakteen und Sukkulenten DIY omniview

Nach den Steinchen kommt Blumenerde. Es gibt spezielle Kakteen-Erde im Baumarkt. Deren Zusammensetzung ist durchlässiger und steiniger als normale Blumenerde und lässt deshalb das Wasser besser ablaufen. Auf längere Dauer tut ihr euren Kakteen damit definitiv einen Gefallen und so ein Beutel reicht - bei mir - auch ziemlich lange. In manchen Anleitungen im Netz zu Kakteen-Gewächshäusern findet man als Schicht zwischen Steinen und Blumenerde noch Aktivkohle. 


Gewächshaus für Kakteen und Sukkulenten DIY omniview

Da ich die in keinem Baumarkt bekommen habe, habe ich sie weggelassen. Bisher auch noch ohne negative Nebenwirkungen :)

 

Ich konnte bei meinen Vitrinen keine besonders hohe Schicht Blumenerde einfüllen, da die Vitrinen kleine Türchen haben und der untere Rand nicht sehr hoch ist. Aber es hat genau gepasst, um die Kakteen gut in der Erde zu verbuddeln.

KLeiner Kakteen-Tipp

In größeren Baumärkten mit Gartenabteilungen gibt es oft schöne und - vor allem - günstige kleine Kakteen. Ihr findet hier viele ausgefallene Sorten in allen Größen zu, wie ich finde, guten Preisen. 

 

Meine Kakteen leben jetzt seit gut vier Monaten in ihrem neuen Zuhause und schlagen sich sehr tapfer. Anfangs hatte ich in der größeren Vitrine drei Kakteen, aber eine ist eingegangen. Die hatte aber, vermute ich, von Anfang an einen kleinen Knacks. Naja, seit sie in den Mülleimer umgezogen ist, schlagen sich die verbleibenden Mitbewohner echt super. Mit dem Gießen halte ich mich sehr zurück. Ich habe die Pflänzchen in den zwei Monaten bisher nur einmal vorsichtig mit der Wasserspritze etwas besprüht.

Gewächshaus für Kakteen und Sukkulenten DIY omniview

Und meine Kakteen haben noch ein paar special Mitbewohner :) Vier goldene Astronauten bewachen sie. Die habe ich vom Dachboden meiner Oma. Sie haben mal meinem Papa gehört, als er klein war. Mit etwas Gold-Spray verschönert, passen Sie jetzt auf meine Gewächshäuser auf.

 

Wenn ihr auch Lust habt, euch so ein Kakteen-Gewächshaus zu bauen, hier noch ein paar Inspirationen von Pinterest: