Goldige Beton-Ostereier

Goldige Beton-Ostereier omniview blog DIY

Noch ganz kurz vor Ostern kommt hier eine kleine Anleitung für euch für einfache und schnelle Beton-Ostereier mit Gold-Glitzer. Ihr könnt auch statt den Eiern einfach eine andere Form nehmen und zu jeder Jahreszeit goldige Beton-Kunstwerke mit der folgenden Anleitung basteln.


Material für die Beton-Ostereier

  • Eier
  • Beton (am besten Beton speziell zum Basteln, der ist feiner als Baumarkt-Beton)
  • Blattmetall-Flocken (z.B. Magic Art von Rico Design)
  • Anlegemilch
  • Überzugslack
  • Öl (z.B. Rapsöl)
  • kleiner Trichter zum Beton einfüllen
  • Gefäß zum Beton anrühren
  • Pinsel
Goldige Beton-Ostereier omniview blog DIY

Beton-Eier gießen

Zuerst müsst ihr die Eier ausblasen. Am besten morgens, dann könnt ihr  aus dem Inhalt direkt lecker Rührei machen. :-) Damit das Ausblasen easy klappt, ein kleines Loch - zum Beispiel mit einer Nadel und einem Kochlöffel - in das spitze Ende des Eis klopfen. Dann ein größeres Loch auf der gegenüberliegenden Unterseite machen. Hier muss später der Beton rein, deshalb kann das Loch auch etwas größer sein.

 

Jetzt vorsichtig pusten - wie früher! Dann die Eier ordentlich auspülen und das Innere der Eier mit Speiseöl (zum Beispiel Rapsöl) benetzen. Am besten einfach das kleine Loch zuhalten, etwas Öl durch das große Loch einfüllen, Daumen auf's Loch und etwas schütteln. Das überschüssige Öl einfach rauslaufen lassen.

 

Goldige Beton-Ostereier DIY omniview blog
goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog
Goldige Beton-Ostereier omniview DIY Blog

 

Dann den Beton nach dem Mischverhältnis auf der Packung anrühren. Gebt ruhig noch etwas mehr Wasser hinzu, damit der Beton auch schön flüssig ist und durch Trichter passt.

 

Jetzt müsst ihr etwas zügig arbeiten, denn - wie man ja weiß - Beton wird ja gerne schnell hart. ;-) Zieht am besten Einmal-Handschuhe an - Beton und Haut vertragen sich nicht immer gut. Stellt die Eier in einen Eierkarton und legt drumherum Zeitung oder Küchentücher aus. Der Beton blieb bei mir leider nicht nur in der Nähe der Eier.

 

Zum Befüllen nehmt ihr jetzt den kleinen Trichter und steckt ihn in das große Loch. Vergrößert ruhig das Loch, das wird später sowieso die Unterseite und etwas Fläche ist gut, damit die Eier schön stehen bleiben.

 

Füllt den Beton langsam ein und schüttelt das Ei kurz bevor es komplett voll ist etwas, damit sich der Beton gut verteilt und keine Blasen entstehen. Wenn ihr fertig seid, putzt am besten direkt die groben Betonreste weg und entsorgt den übriggebliebenen Beton. Achtung!!! Nicht ins Spülbecken oder die Toilette kippen! Auch hier wird der Beton hart und verstopft euch die Rohre. Am besten mit einem Küchentuch auswischen und in den Müll werfen.

 

Der Beton sollte nach etwa zwei Stunden getrocknet sein. Checkt am besten die Anleitung eurer Betonmischung. Ist der Beton getrocknet, könnt ihr eure Beton-Eier schälen. Das geht leider nicht so einfach wie bei normalen Eiern. Am besten nehmt ihr ein altes Messer zur Hilfe. Mit den Fingernägeln tut es nämlich nach einiger Zeit ziemlich weh und ihr habt noch ein paar Tage davon. Glaubt mir, ich hab's für euch ausprobiert. ;-)

 

Vergolden der Beton-Ostereier

Jetzt könnt ihr mit dem Verzieren und Vergolden eurer Beton-Eier loslegen. Ich habe meinen Eiern vorher sicherheitshalber noch einen Tag zum Durchtrocknen nach dem Schälen gegönnt.

 

Zuerst pinselt ihr die Eier dünn mit der Anlegemilch ein. Dann müsst ihr ungefährt 20 Minuten warten, bis der Anstrich eingezogen ist. Die Anlegemilch macht die Oberfläche etwas klebrig, damit eure Blattmetallflocken daran haften bleiben.

 

goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog

Jetzt könnt ihr vorsichtig die Packung mit den Blattmetall-Flocken öffnen. Vorsichtig, da die federleichten Flocken sich schnell überall verteilen. Ich habe sie einfach mit den Fingern über die Eier gestreut. Dabei habe ich darauf geachtet, sie nicht zu sehr zerbröseln. Denn die großen Flocken gehen leider schnell kaputt. Dann drückt ihr die Flocken vorsichtig mit einem sauberen und trockenen Finger oder mit einem trockenen Pinsel an die Oberfläche der Eier.

 

Goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog
Goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog

 

Die überflüssigen Flocken könnt ihr vorsichtig von den Eiern und eurer Arbeitsfläche wischen. Dann lasst ihr eure goldigen Beton-Eier gut trocknen und tragt am Ende noch einen Überzuglack auf. So verhindert ihr, dass die Metallblatt-Flocken sich verabschieden 

 

Goldige Beton-Ostereier omniview blog DIY

 

Ich finde es schön, wenn nicht die ganze Oberfläche der Eier mit den Flocken bedeckt ist. So kann man immer noch etwas von der schönen Beton-Struktur sehen. Aber jeder nach seinem Geschmack. Ihr könnt die Beton-Eier übrigens auch mit Farbe bemalen. Toll sieht es bestimmt auch aus, wenn ihr die Eier besprenkelt. Probiert euch einfach aus!

 

Goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog
Goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog

Goldige Beton-Ostereier DIY omniview Blog

 

Hier habe ich euch noch ein paar Anregungen und Ideen für andere Verzierungen eurer Beton-Eier zusammengesucht. Außerdem findet ihr hier eine Kurz-Anleitung meiner goldigen Beton-Ostereier, die ihr euch auf Pinterest speichern können.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0